Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Der Eifelplatz in Köln - Lärmschutzwand sicher für Vögel nachgerüstet

Eine vogelfreundlich nachgerüstete Lärmschutzwand am Eifelplatz in Köln.  (Judith Förster)

Im Kölner Süden befindet sich der Volksgarten, ein beliebtes Ausflugsziel für Kölner, aber auch Wohnraum für viele heimische Vogelarten. Im Jahr 2010 entstand hier ein neuer Wohnkomplex. Doch da das Areal auch an den Gleisen der Bahnverbindung zwischen Köln und Bonn liegt, wurden zunächst unmarkierte Lärmschutzwände aus Glas zwischen den Gebäuden errichtet.

Die unmarkierten Glasflächen befanden sich nun im Flugweg von Vögeln, die zwischen dem Buschwerk der Bahntrasse und den Bäumen des Parks ihren Standort wechseln wollten. Nach kurzer Zeit waren die Schallschutzwände übersät mit Vogelabdrücken von Tieren, die dagegen geflogen waren. Auf dem Boden vor ihnen lagen so viele tote Vögel, dass Bewohner der Häuser aktiv wurden. Sie meldeten den Zustand dem BUND, der Kontakt mit der Naturschutzbehörde der Stadt und dem Bauherren aufnahm. Er besserte nach, um die Gefahr für die Vögel durch das Anbringen von vogelsicheren, hochwirksamen Mustern (nach der österrischen Testnorm ONR 191040) auf dem Glas abzustellen.

Die nachgerüsteten Muster auf der Lärmschutzwand in Köln gelten nach der österreischen Norn ONR 191040 als hochsicher.  (Judith Förster)

Nachdem dies erfolgt war, brach die Serie der Zusammenstöße dort ab.

Jeder Hausbesitzer kann, wie in diesem Fall, durch Beklebung von Glasflächen mit speziellen hochwirksamen Mustern die Gefahr des "Vogelschlags" an Glas abstellen. Eine wirksame und vergleichsweise preisgünstige Methode. Noch wirksamer, dauerhafter und langfristig günstiger ist die Verwendung von "Vogelschutzglas" mit bereits eingearbeiteten sichtbaren hochwirksamen Mustern. Sie sind mittlerweile in einer großen Zahl attraktiver Designs im Handel. Auch spezielle, am Design der Bauten orientierte Markierungsmuster werden angeboten.

Auch Sie können etwas gegen Vogelschlag an Ihrer Terrassentür, Ihrem Wintergarten oder Fenstern tun. Die Nachrüstung von Glasflächen ist für jeden erschwinglich. Hier finden Sie weitere Gestaltungsmöglichkeiten.

Kontakt

Judith Förster, BUND NRW

Dr. Judith Förster


E-Mail schreiben Tel.: 0211 / 30 2005 - 10

Unsere Broschüre zum Thema können Sie hier herunterladen. Bestellinformationen finden Sie unter Publikationen.

BUND-Bestellkorb