BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Aktionen und Demos gegen Braunkohlentagebaue

Seit 40 Jahren kämpft der BUND mit seinen Verbündeten gegen Braunkohlentagebaue und -kraftwerke. Viele Tausend Menschen beteiligen sich an unseren Aktionen und Demos.

Auf der Straße, im Gelände, vor den Kraftwerkstoren - der BUND ist bunt, laut und sichtbar. Friedlich und gewaltfrei kämpfen wir für einen Stopp der Kohlenutzung, für Klimaschutz und eine echte Energiewende. Dabei setzen wir auf starke zivilgesellschaftliche Bündnisse.

Hier finden Sie einige ausgewählte Aktionen. Einen aktuellen Überblick aller Aktivitäten finden Sie ergänzend auch immer unter www.zukunft-statt-braunkohle.de

"Alle Dörfer bleiben -

- jetzt erst recht!" war das Motto von 3.000 Demonstrierenden am 30. August 2020 in den Tagebaudörfern Keyenberg und Lützerath. Ein breites Bündnis hatte zur Demo aufgerufen.

mehr

Kohlestopp statt Ausstiegsflop

Etwa 1.000 Menschen haben gemeinsam mit dem BUND und Fridays for Future am 10. Juli 2020 in Düsseldorf gegen das so genannte Kohleausstiegsgesetz demonstriert.

mehr

Garzweiler: Rote Linie gegen RWE

Rote Linie gegen Garzweiler

Zur RWE-Hauptversammlung am 26. Juni 2020 bildeten Klimaschützer*innen eine Rote Linie am Tagebau Garzweiler. Die Botschaft: Schluss mit der Zerstörung! Keinen Meter weiter!

mehr

Dezember 2019: Wald und Dörfer retten

Appell "Wald und Dörfer bleiben!" BUND, Buirer für Buir und Alle Dörfer bleiben vor der Staatskanzlei. [Foto: Hubert Perschke]

Am 19.12.2019 haben Vertreter*innen des BUND und Tagebaubetroffene  70.000 Unterschriften an den Chef der NRW-Staatskanzlei Nathanael Liminski überreicht. Mit dem Appell wird der endgültige Erhalt des Hambacher Waldes und aller vom Tagebau Garzweiler bedrohten Dörfer gefordert.

mehr

 

20. September 2019: Mit "Fridays for Future" auf die Straßen

Mehr als 1 Million Menschen sind allein in Deutschland zusammen mit "Fridays for Future" beim globalen Klimastreik am 20. September auf die Straße gegangen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Ihre Forderung: eine Wende hin zu einer energischen Klimapolitik.

mehr

Tempo machen beim Kohleausstieg! Dezember 2018

Über 36.000 Menschen protestieren in Köln und Berlin trotz Kälte und Wind für einen engagierten Kohleausstieg und gegen das Versagen der Bundesregierung beim Klimaschutz. Allein nach Köln kamen 20.000 Klimaschützer*innen. Kurz vor Beginn des Weltklimagipfels (COP24) im polnischen Katowice und vier Tage nach dem vernichtenden Klima-Zeugnis des UN-Umweltprogramms zeigten sich viele der Demonstrantinnen und Demonstranten entsetzt und enttäuscht über die Untätigkeit der Politik.

 

 

mehr

Großdemo: Hambacher Wald retten - Kohle stoppen! Oktober 2018

50.000 Menschen haben am 6. Oktober 2018 gemeinsam mit dem BUND den Rodungsstopp im Hambacher Wald gefeiert. Jetzt gilt es, diesen großartigen Erfolg zu nutzen und den Tagebau endgültig zu stoppen.

mehr

Anti-Kohle-Kette 2015

"Bis hierhin und nicht weiter!"

6.000 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland, aus Polen, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Norwegen und weiteren Ländern haben am 25. April 2015 im Reinischen Kohlerevier mit einer 7,5 Kilometer langen Menschenkette für einen schrittweisen Kohleausstieg und konsequenten Klimaschutz demonstriert. Die Demonstrant*innen setzten mit einer geschlossenen Anti-Kohle-Kette den Baggern des Braunkohletagebaus Garzweiler eine symbolische Grenze. Die Kette sei ein deutliches Zeichen, dass ein großer Teil der Bevölkerung den schrittweisen und sozialverträglichen Ausstieg aus der Kohle befürworte, um das nationale Klimaziel von mindestens 40 Prozent weniger CO2 bis 2020 zu erreichen.

mehr

Spende für den Klimaschutz

Die vielen kleinen und großen Demos und Aktionen sind nur möglich, weil Sie uns dabei unterstützen. Möglichkeiten dafür gibt es viele - indem Sie mitmachen oder die Aktionen finanziell unterstützen.

Damit wir auch in Zukunft gemeinsam Erfolge feiern können ist jeder Beitrag willkommen.

Jetzt spenden

BUND-Bestellkorb