BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Der Kohleausstieg beginnt im Rheinischen Revier

17. Mai 2019 | Braunkohle, Energiewende, Hambach, Kohle, Garzweiler, Klimawandel

Inhalt

Nach den Empfehlungen der so genannten Kohle-Kommission sollen bis 2023 erste Braunkohlenkraftwerke einer Leistung von insgesamt etwa 3 Gigawatt zusätzlich abgeschaltet werden. Das hat zur Konsequenz, dass der Kohlebedarf - und damit auch die Kohleförderung - im Rheinischen Revier drastisch sinken wird. Der Hambacher Wald und alle Dörfer können bleiben. Der Vortrag von Dirk Jansen erläutert die wesentlichen Konsequenzen.

PDF Download (6.28 MB)

13 Seiten

Zur Übersicht

Suche

BUND-Bestellkorb