BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

BUND ruft zum Klimastreik auf

21. September 2021 | Braunkohle, Bundestagswahl, Energiewende, Klima & Energie, Klimawandel, Kohle

Bundestagswahl zur Klimawahl machen

Klimastreik am 24. September.

Zusammen mit der Klimaschutzbewegung Fridays for Future ruft der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) unter dem Motto #AlleFürsKlima für den 24. September 2021 zum Klimastreik auf. Mit dem Klimastreik soll kurz vor der Bundestagswahl ein deutliches Zeichen für konsequenten Klimaschutz gesetzt werden.

Allein in Nordrhein-Westfalen sind am kommenden Freitag etwa 100 Demos, Kundgebungen und Aktionen geplant. Der BUND NRW streikt ebenfalls mit und ruft alle Menschen unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen zur Teilnahme auf. Es geht um viel: „Mit dem Klimastreik können wir die Bundestagswahl zur Klimawahl machen und den Klimaschutz ins Zentrum rücken“, sagte der BUND-Landesvorsitzende Holger Sticht. „NRW ist nach wie vor das Bundesland mit den höchsten Treibhausgas-Emissionen. Ministerpräsident und Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat angekündigt, sein Regierungshandeln in NRW zur Blaupause im Bund machen zu wollen. Tritt das ein, werden wir die 1,5 Grad-Grenze des Pariser Klimaabkommens sicher verfehlen. Wir akzeptieren kein ,Weiter so‘, wir brauchen echte Fortschritte, um die Erderhitzung zu begrenzen.“

Der BUND fordert ausdrücklich von den Bundestagskandidat*innen in Nordrhein-Westfalen, sich nach der Wahl für eine ökologische und gerechte Zukunft für alle einzusetzen – in den Koalitionsverhandlungen und im Bundestag. Dazu gehören ein Kohleausstieg bis 2030 sowie ein konsequenter und naturverträglicher Ausbau der erneuerbaren Energien.
 
BUND-Bilanz der Klimaschutzpolitik von Armin Laschet

alle demo-Infos

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb