Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Klimastreik am 29.11.: Es reicht! Klimaschutz jetzt und für alle!

Wenige Tage bevor sich die Regierungen dieser Welt in Madrid zur Weltklimakonferenz treffen, tragen wir unseren Protest auf die Straße. Nur eine Woche später entscheidet sich der Fortbestand der Großen Koalition auch am Klimaschutz, denn dann trifft sich die SPD zur Halbzeitbilanz der Regierung.

Mit Fridays for Future auf den Straßen!

Mit 630.000 Menschen haben wir beim globalen Klimastreik zusammen mit Fridays for Future demonstriert – das war großartig! Allein in Deutschland fanden in über 520 Orten Veranstaltungen statt, zu deren Teilnahme auch der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die BUNDjugend aufgerufen hatten. Die größten Demonstrationen fanden in Köln (20.000), München: (33.000), Hamburg (55.000) und Berlin (60.000) statt. Auch in Datteln gingen junge und alte Klimaschützer*innen auf die Straße, um gegen den Bau des Klimakiller-Kraftwerks Datteln 4 zu protestieren. Die Proteste waren bunt, laut und ausdrucksstark. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einte der Wunsch nach mehr Klimaschutz. Dabei wurde gefordert, das 1,5-Grad-Ziel von Paris einzuhalten.

Datteln 4? Nicht mit mir!

Es ist schwer vermittelbar: Während über den Kohleausstieg verhandelt wird, wollen die Regierenden in Bund und Land das vom BUND seit 12 Jahren bekämpfte Uniper-Steinkohlenkraftwerk Datteln 4 doch noch ans Netz bringen. Was für ein Signal im Vorfeld der Weltklimakonferenz! Deshalb war der BUND beim globalen Klimastreik gemeinsam mit Fridays for Future in Datteln auf der Straße. Jung und alt protestierten an der Kraftwerksbaustelle gegen die Inbetriebnahme des Klimakillers. In der Kritik stand dabei auch  Ministerpräsident Armin Laschet. Entgegen seiner Beteuerungen, den Kohle-Kompromiss eins zu eins umsetzen zu wollen, hatte er sich unlängst dafür stark gemacht, den Kohlemeiler doch noch in Betrieb zu nehmen. Dabei hatte die Kohle-Kommission empfohlen, das Kraftwerk endgültig stillzulegen. Kritisiert wurde auch Laschets Irreführung, das Kraftwerk würde zu einer CO2-Reduktion beitragen. Das Gegenteil ist der Fall: Käme Datteln 4, wären unterm Strich Mehremissionen von bis zu 4 Millionen Tonnen Kohlendioxid unausweichlich.

mehr zu datteln 4

Foto-Impessionen vom Klimastreik in Datteln

[Fotos: Dirk Jansen]

Klimastreik erstmals auch in Datteln

Klimastreik in Datteln.

Seit mehr als 10 Jahren hat der BUND zusammen mit den Bürger*innen vor Ort die Inbetriebnahme des rechtswidrig errichteten Klimakiller-Kraftwerks Datteln 4 verhindert. Auch die Kohle-Kommission hat gefordert, dass Kraftwerk nicht in Betrieb zu nehmen. Darüber aber wollen sich die Regierenden in Bund und Land einfach hinwegsetzen. Unlängst hatte sich so zum Besispiel Ministerpräsident Armin Laschet entgegen aller Bekenntnisse zum Kohle-Kompromiss für den Kraftwerks-Schwarzbau ausgesprochen.

Das nehmen wir nicht hin! Gemeinsam mit Fridays for Future wollen wir deshalb am 29. November an der Kraftwerksbaustelle demonstrieren. Los geht es um 14 Uhr am Neumarkt in Datteln. von dort wird der Protestzug zur Kraftwerksbaustelle ziehen.

... mehr Infos

... Plakat

Aufruf zum globalen Klimastreik am 29. November 2019

Historische 1,4 Mio. Menschen waren am 20. September auf den Straßen und haben es gemeinsam geschafft, das Klima zum Top-Thema zu machen. Durch das unwirksame Klima-Päckchen der Bundregierung ist jedoch klar: Nur wenn wir jetzt weitermachen, erreichen wir einen Neustart und damit echten und gerechten Klimaschutz! 

Dass Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit unteilbar zusammen gehören, zeigen wir nur wenige Tage bevor sich die Regierungen dieser Welt in Madrid zur Weltklimakonferenz treffen. Eine sozial-ökologische Wende ist eine riesige Chance für eine gerechtere Gesellschaft - hier und weltweit!

Als breites zivilgesellschaftliches Bündnis rufen wir deswegen auf, mit #FridaysForFuture auf die Straße zu gehen. Wenn wir alle zusammenstehen, treiben wir die Regierung zum notwendigen Handeln!

 

Mach mit: Komm am 29. November zur Demonstration bei Dir vor Ort! Gemeinsam fordern wir einen Neustart für das Klima!

Alle Infos: www.klima-streik.org

Alle Demos

Seien auch Sie beim Klimastreik dabei!   (Dirk Jansen)

Mit Fridays for Future auf die Straßen!

Am 29.11. ruft Fridays For Future bundesweit alle auf beim Klimastreik dabei zu sein. In hunderten Städten und Gemein­den organi­sie­ren die Schüler*innen Demonstra­tionen, Kundgebungen, Menschenketten oder andere Aktionen.

Seien Sie mit dabei und helfen Sie den Schüler*innen, wo Hilfe gebraucht wird.

Unterstützen!

Sie können nicht dabei sein, möchten aber auch etwas gegen die Klimakrise tun? Helfen Sie uns mit Ihrer Spende!

Jetzt spenden

Demoflyer

mehr lesen

BUND-Bestellkorb