Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Bau der A1 jetzt stoppen - Mustereinwendung nutzen

10. September 2018 | Bundesverkehrswegeplan, Mobilität

Autobahnweiterbau der A1 in der Eifel jetzt stoppen!

Grafik: www.a1-lueckenschluss.de

Jeder Bürger hat bis zum 24. September 2018 die Möglichkeit, eigene Einwendungen und Bedenken in das Verfahren einzubringen. Eine Mustereinwendung zum selbst Abgeben finden alle Bürgerinnen und Bürger unter www.bund-rlp.de/A1.

Eine Weile war es fast ruhig geworden um die A1 in der Eifel. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hatte der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz in den Sommerferien das Planfeststellungsverfahren des Abschnittes Kelberg-Adenau eröffnet und die Planunterlagen formal veröffentlicht. Rückendeckung erhielten die Straßenplaner aus Berlin. Im jüngsten Bundesverkehrswegeplan hatte man den sog. "Lückenschluss" sogar in den vordringlichen Bedarf hochgestuft, was bei Wirtschaftsvertreter*innen als Durchbruch gefeiert wurde.

Diese Pläne könnten aber bald Makulatur sein, denn zahlreiche Umweltverbände sind derzeit dabei, fachlich und juristisch fundierte Einwendungen zu erarbeiten und den Widerstand vor Ort neu zu mobilisieren. Bis zum 24. September sollen sie bei der Genehmigungsbehörde eingebracht und der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Darin werden vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und dem Naturschutzbundes NABU erhebliche Bedenken geäußert.

Diese reichen von der unausgleichbaren Zerstörung von Vogelschutz- und FFH-Gebieten, alten Wäldern, der Gefährdung von Trink- und Mineralwasserbrunnen und natürlicher Bachläufe sowie der Verlärmung stiller, touristisch wichtiger Erholungsregionen und bislang ruhiger Ortslagen bis hin zu verfahrensrechtlichen Fehlern, wie fehlende hinreichende Prüfung der Nullvariante und verträglicher, kleinerer Alternativen.

Mehr Infos:

www.bund-rlp.de/A1 (BUND Landesverband Rheinland-Pfalz)

www.a1-baustopp.de (Bürgerinitiative "Gegen den Weiterbau der A1 e.V.")

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb