BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Unsere Forderungen zur Kommunalwahl 2020

Am Sonntag, dem 27. September 2020 dürft ihr erneut wählen. In zahlreichen Städten & Gemeinden finden Stichwahlen für das Amt des*r Oberbürgermeisters*in statt. Macht sie zur Klimawahl! Informiert euch über die Kandidat*innen vor Ort und nutzt eure Stimme. Noch unentschlossen? Hier unsere Forderungen unter dem Motto: Zukunft wählen!

Autos raus aus den Innenstädten!

Wir wollen autofreie Innenstädte, Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit, weniger PKW-Parkplätze, mehr geschützte Radwege und Vorrang für den ÖPNV. Weniger Raum für den motorisierten Individualverkehr heißt auch: Mehr Platz für Fußgänger und ein Mehr an Lebens- und Aufenthaltsqualität.

Stadtnatur statt Steinwüste!

Stadtnatur statt Steinwüste

Der Trend zu Schottergärten muss behördlich gestoppt werden. Die "Gärten des Grauens" tragen nicht nur zum Insektenschwund bei, sie sind auch schlecht für das Stadtklima. Mehr Natur in der Stadt ist dagegen nicht nur gut für die Artenvielfalt, sie hilft auch Wasser zu speichern und sorgt für kühlere Temperaturen.

Klimaschutz vor der Haustür!

Links Kohle, rechts Solarenergie

Es reicht nicht, den Klimanotstand auszurufen. Alle kommunalen Entscheidungen müssen den Klima-Check bestehen. Das heißt aber auch: Raus aus der Kohleverstromung, Wärmedämmung forcieren, Pflicht zur Installation von Fotovoltaik-Anlagen bei Neubauten.

Versiegelung stoppen!

Parkplatz links Gruenfläche rechts

Freiräume erhalten und Artenvielfalt schützen! Täglich gehen in NRW ca. 10 Hektar Freiraum duch neue Wohn- und Gewerbegebiete und Straßenbau verloren. Eine Fortsetzung dieses unverantwortlichen Handelns führt zu unumkehrbaren Verlusten bei Tier- und Pflanzenarten. Statt mehr Beton brauchen wir mehr Grün in der Stadt! Das stärkt die Artenvielfalt und sorgt für ein gesundes Stadtklima.

Pestizidfreie Kommunen!

Roundup links Stadtnatur rechts

Pestizidfreie Kommunen! Grünflächen und Äcker ohne Gifte! Städte und Gemeinden sind nicht nur Eigentümer von Parks, Kleingärten oder Friedhöfen, sondern auch von Wiesen, Weiden und Äckern, die sie verpachten. Sie haben es damit in der Hand: Sie können selber festlegen, dass ihre (Landwirtschafts-) Flächen konsequent umweltgerecht bewirtschaftet werden. Wir meinen: Kommunen haben Vorbildfunktion! Sie sollten nicht tatenlos zuschauen, was auf ihren eigenen Flächen geschieht, sondern dort aktiv die Vielfalt an Pflanzen und Tieren stärken sowie unsere Böden und Gewässer schützen.

Stadtbäume schützen!

abgesaegter Baum links Baueme rechts

Mehr Bäume in die Stadt! Bäume spenden nicht nur Schatten und sehen schön aus - sie leisten auch einen wichtigen Beitrag für das Stadtklima und für saubere Luft. Um bestehende Bäume konsequent zu schützen, brauchen alle Städte und Gemeinden Baumschutzsatzungen. Stadtbäume müssen außerdem endlich den Stellenwert in der Stadtplanung bekommen, den sie verdienen!

BUND-Bestellkorb