Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Klima schützen - Kohle stoppen

25.000 Menschen demonstrieren in Bonn für den Kohleausstieg

(D. Jansen)

Bonn, 04.11.2017 | Direkt vor der Weltklimakonferenz demonstrierten heute 25.000 Menschen in der Bonner Innenstadt. Unter dem Motto "Klima schützen – Kohle stoppen!" forderten sie in unmittelbarer Nähe zum größten Braunkohlerevier Europas einen schnellen Ausstieg aus fossilen Energien.

Die Organisatoren erklärten: "Gemeinsam haben wir heute ein wichtiges Zeichen für konsequenten Klimaschutz und den Ausstieg aus der Kohleverstromung gesetzt. 25.000 Menschen aus aller Welt haben mit einer bunten Demonstration deutlich gemacht, dass unsere Initiative für einen schnellen und sozialverträglichen Kohleausstieg von der Mitte der Gesellschaft getragen wird. Von der Bundesregierung erwarten wir, dass sie das Pariser Klimaschutzabkommen endlich wirkungsvoll umsetzt. Die dreckigste Hälfte der Kohlekraftwerke muss in wenigen Jahren abgeschaltet sein, denn Klimaschutz entscheidet sich am Kohleausstieg."  

Die Klima-Demo in Bonn in Bildern (Fotos: Jörg Farys, dieprojektoren.de/BUND)

25.000 Menschen aus aller Welt demonstrieren am 4. November unter dem Motto "Klima schützen - Kohle stoppen!" gemeinsam mit dem BUND in Bonn. Bereits am Vortag fand dazu die passende Aktion vor dem Klimakiller Nr. 1 in Deutschland - dem RWE-Braunkohlenkraftwerk Neurath - statt.


(D. Jansen)

CO2-Ballons vor rauchenden Schloten 

Grevenbroich-Neurath, 03.11.2017 | Vor dem Kohlekraftwerk Neurath haben am Freitag rund 100 Aktive des Demo-Bündnisses “Klima schützen - Kohle stoppen!” mit knapp zwei Meter großen CO2-Ballons protestiert. Kurz vor Beginn der 23. Weltklimakonferenz (COP23) fordert das Bündnis von der künftigen Bundesregierung einen schnellen, sozialverträglichen Kohleausstieg und die konsequente Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Die Aktion heute spannt den Bogen von Europas größtem Braunkohlerevier über die große Klimaschutz-Demonstration bis hin zum Tagungsort, wo die Repräsentanten der Vertragsstaaten vom 06. – 17. November beraten.

mehr

  


(Foto: Jörg Farys)

Macht mit bei der Demo zur Weltklimakonferenz in Bonn 

Die Weltklimakonferenz findet in diesem Jahr nur wenige Kilometer entfernt von Europas größter CO₂-Quelle statt, dem Braunkohlerevier im Rheinland. Dies nehmen wir zum Anlass, unsere Forderungen an die neue Bundesregierung mit einer großen, bunten Demonstration auf die Straße zu tragen: Für einen schnellen und sozialverträglichen Kohleausstieg und eine entschlossene und gerechte Klimapolitik.

Kommen Sie am 4. November nach Bonn und bringen Sie Freund*innen und Familie mit – auf dass wir viele und unsere Forderungen unüberhörbar werden: KLIMA SCHÜTZEN – KOHLE STOPPEN!

Start der Demonstration ist am 4.11.2017 um 12 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn. Auf der Webseite des Bündnisses findet sich demnächst eine Mitfahrbörse zur gemeinsamen klimafreundlichen Anreise, Material wie Plakate und Flyer sind über den Webshop bestellbar.

Mehr Infos: www.klima-kohle-demo.de  

 

 

Im Trägerkreis der Demonstration „Klima schützen – Kohle stoppen!“ wirken mit:

BUND-Bestellkorb