Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

BUND fordert Sofortmaßnahmen gegen Stickoxid-Belastung

31. Dezember 2015 | Saubere Luft

Fahrverbote für Dieselstinker notwendig

Die Corneliusstraße in Düsseldorf ist ein Hot spot der NO2-Belastung. © D. Jansen

Der BUND hat Sofortmaßnahmen gegen die hohe Stickstoffdioxid-Belastung in den Städten gefordert. «Trotz der Einrichtung von Umweltzonen zeichnet sich hier überhaupt kein positiver Trend ab, im Gegenteil, viele Städte in NRW weisen gravierende Grenzwertüberschreitungen auf», sagte der Geschäftsleiter beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland NRW, Dirk Jansen, der Deutschen Presse-Agentur. Gegen Stickoxide hätten die Umweltzonen nichts gebracht. Nötig seien Fahrverbote für «dreckige» Dieselfahrzeuge. «Wir müssen die Umweltzonen ausweiten durch Einführung einer blauen Plakette, damit wirklich nur noch Dieselfahrzeuge in die Zonen einfahren dürfen, die auch im richtigen Betrieb die Euro-6-Werte einhalten», forderte der BUND-Experte.

 

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb