Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Multischulung Flucht

Multi-Schulung Flucht

Weltweit sind über 65 Millionen Menschen auf der Flucht – das sind mehr als jemals zuvor. Trotz all des Leids und der daraus entstehenden Frage nach globaler Gerechtigkeit sind die Fluchtursachen und Konflikte auf der Welt für viele Menschen in Deutschland kein großes Thema.

Das wollen wir ändern! Mit der Multi-Schulung Flucht bilden wir Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte aus, um Projekttage und Workshops zu den Themen Flucht, Migration und Umwelt durchzuführen.

Die Multi-Schulung Flucht geht in die dritte Runde – und das gleich zwei Mal! Bereits 2016 und 2017 sind jeweils über 20 junge Menschen zu Multiplikator*innen ausgebildet worden.

Die Schulung

Auf sechs Wochenendseminaren über das Jahr verteilt kannst du dich qualifizieren, um im Team inhaltliche und/oder praktische Bildungsveranstaltungen zu den Themen Migration, Asyl, Flucht, Umwelt, Rassismus und solidarisches Miteinander zu entwickeln und durchzuführen.
Auf Basis des Ansatzes Gewaltfreier Kommunikation vermittelt dir die Schulung Kenntnisse über:

  • Asylrecht und -politik
  • Globale Migrationsbewegungen und deren Ursachen
  • Funktionsweisen und Wirkungen von Rassismus
  • Methoden Globalen Lernens und Bildung nachhaltiger Entwicklung
  • Rhetorik, Pädagogik und Didaktik
  • Gestaltung von Formaten politischer Bildung

Neben den Inhalten steht der gemeinsame Lernprozess und das Zusammenkommen im Vordergrund. Der intensive Gruppenprozess und der Austausch von Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte bieten einen einmaligen Raum zur persönlichen Weiterentwicklung und gemeinsamem Lernen.

Zusätzlich zur Projektleitung werden die Seminare von ein bzw. zwei externen Referent*innen begleitet. Die Seminarsprache ist voraussichtlich Deutsch, richtet sich jedoch nach den Bewerber*innen. Es wird stellenweise und eventuell komplett auf Englisch als Seminarsprache zurückgegriffen. Innerhalb der Gruppe sind Übersetzungen auf andere Sprachen möglich (z. B. Arabisch, Kurdisch, Französisch).

Die Schulung umfasst 6 Module à 20 Unterrichtseinheiten (von Freitag 16:00 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr, Ausnahme ist das viertägige Modul 2). Du bekommst die Möglichkeit, eigene Bildungsveranstaltungen mit unserer Unterstützung durchzuführen oder bei anderen zu ünterstützen.Die Termine wurden bewusst so gewählt, dass es zu keinen Überschneidungen mit Ramadan kommt.

Wie geht es nach der Schulung weiter?

Nach der Schulung besteht die Möglichkeit, dein eigenes Engagement und die politische Bildungsarbeit in regionalen Gruppen fortzuführen, um sich vor Ort handlungsfähig zu machen und zu einem gesellschaftlichen Bewusstseinswandel beizutragen. Hier unterstützt dich die BUNDjugend-Landesgeschäftsstelle.
Konkret kannst du zum Beispiel:

– Projekttage an Schulen auf Honorarbasis leiten
– eigene Workshops entwickeln und durchführen
– andere Veranstaltungen organisieren
– Weitere Perspektiven im Verband mitgestalten

Mehr Informationen und Bewerbung

BUND-Bestellkorb