Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Qualifizierung BUND-UmweltbildnerIn

Mit Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung andere Menschen für Natur- und Umweltschutz zu begeistern macht unglaublich viel Spaß, ist aber auch eine herausfordernde Aufgabe.

Umweltbildung kann jede*r machen, der mit Herz, Hand und Verstand einen offenen Zugang zur Umwelt und Natur hat und andere an der eigenen Leidenschaft teilhaben lassen möchte. Die Umsetzung von guten, das heißt ansprechenden und zielgruppengerechten, Bildungsangeboten will allerdings gelernt sein.

Als Natur- und Umweltschutzverband blicken wir auf eine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Umweltbildung/BNE zurück und möchten dich daran teilhaben lassen. Das notwendige Handwerkszeug vermitteln wir in unserer Qualifizierung zur*zum BUND-Umweltbildner*in.

  • Kontaktaufnahme
    Bevor du mit der Belegung der Module beginnst, empfehlen wir dir, mit der BUNDjugend Kontakt aufzunehmen. Bei einem ersten Gespräch können wir über deine Wünsche und Erwartungen sprechen und mit Blick auf deine Zeitressourcen gemeinsam einen Modulplan entwickeln.

  • Modul 1: Grundlagen der Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Modul 2: Didaktische Konzeption der Angebote
  • Modul 3: Aktionsplanung und -organisation
  • Modul 4: Kinder- und Jugendgruppenleitung
  • Modul 5: Fachmodul nach Wahl

  • Hospitation
    Die Hospitation ermöglicht dir einen noch tieferen Einblick in die Bildungslandschaft beim BUND. Hast du deine ersten Module absolviert, vermitteln wir dir gerne einen Kontakt zu einer*einem unserer BUND-Umweltbildner*innen. Du darfst so lange hospitieren, wie du möchtest. Die Mindestdauer beträgt aber vier Zeitstunden.
  • Feedback-Gespräch
    Nach Abschluss von mindestens vier Modulen erfolgt ein Feedback-Gespräch, in dem du mit Mitarbeitenden der BUNDjugend deinen bisherigen Qualifizierungsverlauf reflektieren können. Du erhältst wertvolle Tipps zu aktuellen und vergangenen Projekten und ausgearbeitete Bildungskonzepte und -materialien für deine Weiterarbeit.

Die oben aufgeführten Module können, müssen aber nicht in der dargestellten Reihenfolge wahrgenommen werden.

Ausblick: Aktuell wird bereits an einer Weiterentwicklung des Konzeptes gearbeitet, sodass voraussichtlich ab Sommer 2018 eine umfangreichere Ausbildung (Arbeitstitel: Umweltpädagog*in (BUND)) möglich sein wird. Bisher abgeleistete Module werden dabei mit angerechnet.  

Häufig gestellte Fragen

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
Muss ich alle Module belegen?

Sie können frei wählen, ob Sie nur ein oder gleich alle fünf Module auf einmal belegen. Alle Module sind auch als Einzelveranstaltungen frei buchbar.

In welchem Zeitraum müssen die Seminare belegt werden?

Nach Belegung der ersten Veranstaltung sollten Sie innerhalb von drei Jahren die restlichen Module belegt haben. Sollte diese Zeit nicht ausreichen, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit uns auf.

Muss ich vor Belegung der Module mit der BUNDjugend NRW Kontakt aufnehmen?

Sie müssen vor Belegung der Seminare nicht mit der BUNDjugend Kontakt aufnehmen. Wir empfehlen dies allerdings. So können Sie gemeinsam über die Qualifikation sprechen und einen individuellen Modulplan aufstellen.

Kann ich Module auch nur halb belegen?

Nein, dies ist leider nicht möglich. Module gelten erst als absolviert, wenn Sie von Anfang bis zum Ende des Moduls anwesend waren.

Kann ich auch mehr Seminare besuchen?

Zur Erreichung der Qualifikation "BUND Umweltbildner*in" reicht die Teilnahme an den fünf vorgegeben Modulen. Wenn Sie mehr Veranstaltungen bei BUND NRW und BUNDjugend belegen, nehmen wir diese gerne in Ihre Urkunde mit auf.

Bekomme ich zum Abschluss ein Zertifikat?

Sobald Sie alle Module und die Hospitationsphase abgeschlossen und die entsprechenden Nachweise eingereicht haben, erhalten Sie von uns eine Urkunde zur*zum "BUND-Umweltbildner*in".

Was passiert, wenn ich an einem Seminar (z. B. krankheitsbedingt) nicht teilnehmen kann?

Sie können das Seminar im folgenden Jahr neu belegen.

Wie hoch sind die Gesamtkosten?

Die Gesamtkosten für die Qualifikation als "BUND-Umweltbildner*in" liegen bei etwa # € für Weiterbildung, Verpflegung und Übernachtung zzgl. Fahrtkosten zu den Seminare.

Werden die Fahrtkosten zu den Seminaren erstattet?

Leider können wir die Fahrtkosten zu den Seminare nicht erstatten.

Die Qualifikation wird von der BUNDjugend angeboten! - Gibt es eine Altersgrenze für die Qualifikation?

Nein, grundsätzlich stehen unsere Angebote allen interessierten Menschen offen. Wir freuen uns sehr darüber, dass in unseren Seminaren junge und ältere Menschen zusammen kommen, miteinander und  voneinander lernen. 

Die BUNDjugend NRW gestaltet und organisiert im BUND NRW einen Großteil des Bildungsangebotes. Daher werden auch die Bildungsangebote im Rahmen der Qualifizierung von der BUNDjugend angeboten.

Hast du noch Fragen?

Jan Breuer


E-Mail schreiben Tel.: 02921 / 346943

BUND-Bestellkorb