Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Nordrhein-Westfalen

Aktiv im Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Was ist der BFD?

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein Angebot an Menschen jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren. Der BFD verbindet ehrenamtliches Engagement mit persönlichem Kompetenzgewinn und ermöglicht begleitendes Lernen und ggf eine berufliche (Neu-) Orientierung.

Der BFD...

...ist flexibel: Der BFD kann zu jeder Zeit begonnen werden. Engagieren kann man sich von 6 Monaten bis zu 18 Monaten. Teilzeit ist ab dem 27. Lebensjahr möglich.

...belohnt Engagement: Begleitung und Anleitung während des Freiwilligendienstes. Taschengeld plus ev. Zuschuss für Unterbringung und Verpflegung. Sozialversicherungsbeiträge, Anspruch auf Kindergeld, Wisenrente, Wohngeld. Qualifiziertes Abschlusszegnis.

...bedeutet Qualifizierung: Fort- und Weiterbildung ist integraler Bestandteil des BFD. Die BUND-Seminare vermitteln fachliche Kompetenzen und qualifizieren für ein weiteres Engagement im Umwelt- und Naturschutz.

Lernen im BFD

Wer sich freiwillig für das Gemeinwohl engagiert, lernt fürs Leben und entwickelt die eigene Persönlichkeit. Der BFD ist als Weiterbildungsdienst definiert und bietet vielfältige Chancen.

Unsere Seminare:

Der BUND hat für seine Freiwilligen ein eigenes Seminarprogramm entwickelt. Das Angebot dient der Qualifizierung für die Arbeit im Umwelt-/Naturschutz, aber auch der persönlichen  Weiterentwicklung. Neben Fachkenntnissen werden in den Seminaren Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen vermittelt, zum Beispiel

  • Kommunikation (Rhetorik, Öffentlichkeitsarbeit)
  • Organisation (Projektmanagement, Eventplanung)
  • Umweltbildung (Exkursionen, Gruppenleitung)

Jede*r Freiwillige*r darf auf dem BUND Seminarangebot frei wählen. Die Anzahl der Seminartage ist vorgegeben. Die Kosten der Seminare trägt der BUND, die Fahrtkosten die Einsatzstelle.

Das Seminarprogramm findet sich unter: www.bund.net/bfd-seminare

Warum ein BFD beim BUND?

Der BUND bietet mit dem BFD einen Einstieg in den Umwelt- und Naturschutz. Ob als Orientierungsjahr, Übergang, Auszeit oder sinnvolle Beschäftigung, der Freiwilligendienst beim BUND bietet vielfältige Möglichkeiten

  • Naturschutz
  • Umweltberatung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Umweltbildung

Unser Angebot:

Lernen und Arbeiten im Umwelt- und Naturschutz. Die Arbeitsfelder beim BUND sind so vielfältig wie unsere Einsatzstellen.

Unsere aktuelle BFD-Stellenübersicht finden Sie unter: www.bund.net/bfd-stellen

Interesse?

Kontaktieren Sie uns.

Zentralstelle Bundesfreiwilligendienst

Tel.: (030) 2 75 86-541

bundesfreiwilligendienst(at)bund.net

 

www.bund.net/bfd

BUND-Bestellkorb